Vending-Kaffeevollautomaten richtig reinigen

| 15. August 2017 | Keine Kommentare

In diesem Beitrag informieren wir Sie über die Notwendigkeit und die Möglichkeiten einer regelmäßigen Reinigung Ihres Vending-Kaffeevollautomaten. Wir empfehlen Ihnen außerdem umweltfreundliche und unbedenkliche Reinigungsmittel für den Kaffeevollautomaten. Direkt zum Thema springen:

Allgemeines zur Pflege von Vending-Kaffeevollautomaten

Konsequenzen mangelnder Reinigung

Reinigung der einzelnen Bauteile eines Vending-Kaffeevollautomaten

Reinigungsmittel für Vending-Kaffeevollautomaten

 

Allgemeines zur Pflege von Vending-Kaffeevollautomaten

Nicht nur aus hygienischen Gründen ist eine regelmäßige Reinigung eines Vending-Kaffeevollautomaten Pflichtprogramm. Auch, damit der Automat eine möglichst lange Lebensdauer hat, müssen in gegebenen Abständen sowohl der Ausgabebereich des Automaten als auch das Innenleben gesäubert und entkalkt werden. Bauteile wie der Mikrobrüher, aber auch Mischschalen, Schläuche, Gehäuse, Produkt- und Wasserbehälter brauchen ein geregeltes Pflegeprogramm. Wie oft genau der Automat gereinigt werden muss, entnehmen Sie den Herstellerangaben aus der Bedienungsanleitung. Als ein grober Richtwert lässt sich jedoch sagen, dass Brüher und Mischschalen täglich gereinigt werden sollten (am besten am Ende des Tages), und auch die Tropfschale muss täglich geleert werden. Eine Komplettreinigung aller Teile empfiehlt sich ca. einmal wöchentlich, bei Bohnengeräten lohnt sich der Einsatz einer Reinigungstablette für den Brüher. Bei der Reinigung werden Sie im Normalfall von den in den Kaffeevollautomaten integrierten Pflegeprogrammen unterstützt. Mit einer Reinigungslösung, die sie in den Wasserkreislauf einbringen, können Sie die Schläuche des Automaten auf Knopfdruck durchspülen. Einige Teile, wie die Brühgruppe bei Bohnenautomaten, müssen für die ordentliche Reinigung jedoch entnommen werden.

 

Konsequenzen mangelnder Reinigung

Schimmelbefall am Brüher ist nur eine der Konsequenzen, die eine mangelnde Reinigung mit sich bringt.

Eine fehlende regelmäßige Reinigung des Vending-Kaffeevollautomaten kann weitreichende Folgen haben. Durch Kalkablagerungen in den Schläuchen des Automaten kann sich der Geschmack des Kaffees oder anderer Heißgetränke unangenehm verändern. Zudem können sich Kaffeereste und Kaffeefette an vielen Stellen der Kaffeemaschine festsetzen und den Wasserkreislauf des Automaten so ins Stocken bringen oder sogar vollständig verstopfen. So kann es passieren, dass der Automat eines Tages keinen Kaffee mehr ausgibt und eine größere Reparatur notwendig wird.

Wird der Kaffeevollautomat nicht regelmäßig entkalkt und gereinigt, kann dieser dauerhaft Schaden nehmen. Abgesehen von Schimmelbildung oder sogar Tierchenbefall (der häufiger vorkommt, als man denkt), können auch verstopfte Mischerschalen oder Siebe im Brüher Schaden verursachen. Die Mischerschalen können überlaufen und einen Wasserschaden verursachen, der nicht nur die Maschine betrifft, sondern auch die Umgebung der Maschine.

Sehr intensive hygienische Aufmerksamkeit brauchen die Kaffeeautomaten, die Frischmilch verarbeiten. Hier ist die Gefahr der Bakterienbildung besonders hoch, und die Schläuche müssen täglich, bestenfalls nach jeder Benutzung, gereinigt werden. Sie möchten hygienische Risiken durch Frischmilch vermeiden? Wir empfehlen Ihnen Kaffeevollautomaten, die Milchgranulat oder Cappuccino Toppingpulver verarbeiten.

 

Reinigung der einzelnen Bauteile eines Kaffeevollautomaten

Schon beim Kauf eines Kaffeevollautomaten mit Mahlwerk sollten Sie darauf achten, dass die Brühgruppe der Maschine entnehmbar ist. Eine nicht herausnehmbare Brühgruppe erschwert die Reinigung bzw. macht sie für den Laien fast unmöglich. Die Folge kann starke Schimmelbildung auf dem Brüher sein, die durch aufsteigende Wasserdämpfe und Kaffeepulverreste hervorgerufen wird.

Neben den offensichtlichen Stellen wie der Getränkeausgabe, an der sich Kaffeespritzer sammeln können, und dem Gehäuse des Automaten, auf dem sich Staub ablagern kann, müssen auch die inneren Bauteile gereinigt werden. Dazu gehören der Mikrobrüher, in den einmal wöchentlich eine Reinigungstablette eingeworfen werden sollte, die Mischschalen, die von Pulverresten befreit werden müssen, Schläuche, die durchgespült werden müssen, und Produkt- und Wasserbehälter, in denen sich Reste ablagern. Bei vielen Kaffeevollautomaten sind einzelne Teile, wie Mischschalen und Mixerscheiben, sogar spülmaschinenfest. Das macht die Reinigung noch einmal leichter. Im Idealfall sind die Bauteile des Automaten farbcodiert, sodass sie sich leicht wieder einbauen lassen.

Achtung: Eingebaute Wasserfilter sollten vor der Reinigung mit Reinigungsmitteln entfernt werden, damit keine Rückstände des Mittels im Filter zurückbleiben.

 

Die verschiedenen Reiniger aus dem automatenservice24-Shop

In unserem Onlineshop bieten wir Flüssigreiniger und Tabletten zu verschiedenen Reinigungszwecken an. Hier erklären wir Ihnen kurz die Unterschiede.

KMR Kaffeemaschinenreiniger

Der KMR Kaffeemaschinenreiniger eignet sich zur Entfernung von Getränke-Rückständen, Fetten und Ölen, die sich an Tropfschale, Schläuchen und Gehäuseteilen festsetzen können. Er arbeitet schnell und selbstständig und ist voll löslich. Dazu ist er materialschonend, das heißt, er greift die einzelnen Bauteile des Kaffeevollautomaten nicht an, und er ist lebensmittelhygienisch, also nicht gesundheitsschädlich. Der KMR Kaffeemaschinenreiniger verhindert, dass die Leitungen des Kaffeevollautomaten verstopfen.

Spezialreiniger für Milchdüse und Cappuccinatore

Der Spezialreiniger für Milchdüse und Cappuccinatore reinigt, wie der Name schon sagt, die Cappuccinodüse und sämtliche Schläuche und Teile des Kaffeevollautomaten, die mit Frischmilch oder Milchprodukten in Berührung gekommen sind. Darum eignet sich der Reiniger auch bestens für Speiseeismaschinen, Soft-Eis-Geräte und Kakao- oder Sahnegeräte. Auch Saftdispenser können mit dem Spezialreiniger gespült werden. Wie der Kaffeemaschinenreiniger ist auch der Spezialreiniger selbstständig, schnell und besonders materialschonend. Dank seiner Lebensmittelverträglichkeit ist der Spezialreiniger nicht gesundheitsgefährdend. Schläuche werden so vor dem Verstopfen gerettet.

Der flüssige Spezialreiniger für Milchdüse und Cappuccinatore eines Kaffeevollautomaten

Entkalkerlösung

Die Entkalkerlösung für Kaffeevollautomaten befreit Ihren Automaten (je nach Stärke der Verkalkung) in 10-45 Minuten vom Kalk. Die Lösung wird mit Wasser vermischt und ist verbraucht, wenn sie sich von rot zu gelb umgewandelt hat (Farbindikator). Die Entkalkerlösung arbeitet mit umweltfreundlicher Zitronensäure und verbreitet keine aggressiven Dämpfe. Sie ist daher nicht gesundheitsschädlich und sehr materialverträglich.

Der Spezial-Entkalker für Kaffeevollautomaten ist umweltfreundlich und bewahrt Ihren Kaffeevollautomaten vor Schäden.

Reinigungstabletten

Die Reinigungstabletten für Kaffeevollautomaten werden benötigt, um den Mikrobrüher in einer Bohnenkaffeemaschine zu reinigen. Dazu werden die Tabletten einfach in den Mikrobrüher geworfen, den Rest erledigt die Maschine selbst. Die Tabletten sind einfach zu dosieren und können täglich angewendet werden.

Etwa einmal wöchentlich sollte der Mikrobrüher des Kaffeevollautomaten mit einer Reinigungstablette versehen werden (Herstellerangaben beachten)

Mit den richtigen Mitteln ist eine regelmäßige gründliche Reinigung eines Kaffeevollautomaten also kein Problem mehr. So schenken Sie Ihrem Automaten ein langes Leben und sorgen für stets frischen Kaffeegenuss.

Tags: , ,

Kategorie: Allgemein, Ratgeber

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.