Ob in Betrieben und Firmen, in Schulen, Universitäten, Altenheimen oder im Krankenhaus, ein guter und schnell gemachter Kaffee aus der Cafeteria wird überall geschätzt. Lange Zeit setzte man in Cafeterias auf die gute alte Filterkaffee-Maschine, mit der ganze Kannen Kaffee gekocht wurden. Oft jedoch konnte die Menge des Kaffees nicht genau abgestimmt werden, überschüssiger Kaffee stand in der Kanne und wurde nach kürzester Zeit ungenießbar. Literweise Kaffee sind so im Abfluss gelandet. In Zeiten der Kaffeevollautomaten kann das nicht mehr passieren: der Kaffee wird tassengenau zubereitet und ist somit für jeden Besucher der Cafeteria frisch. Und nicht nur Kaffee können die Automaten: auch Kakao, Tee oder Teewasser, Vanillemilch oder sogar Suppen werden auf Knopfdruck zubereitet.

Instant-Pulver oder Bohnenkaffee?

Sie haben die Wahl: soll es schnell und günstig gehen oder darf der Kaffee gerne etwas mehr Qualität haben? Die schnellste Kaffeezubereitung erhalten Sie mit Instant-Kaffeepulver. Die Zubereitung ist außerdem sehr preisgünstig und die Maschine ist schnell zu reinigen. Dabei ist das Aroma nicht schlechter als das von Bohnenkaffee, ein Kenner merkt jedoch den Unterschied: generell wird Bohnenkaffee als frischer beschrieben und kann im Mahlgrad genau angepasst werden, braucht aber auch länger in der Zubereitung.

Sie entscheiden: hat Ihre Cafeteria einen großen Zulauf an Gästen, die wenig Zeit haben? Dann entscheiden Sie sich für den Instant-Kaffee. Ist ihre Cafeteria eher klein und ihre Gäste bringen viel Zeit mit? Dann könnte sich eine Bohnenkaffeemaschine für Sie lohnen.

Die Wahl der richtigen Milch

Eine andere Entscheidung, die getroffen werden muss, ist die zwischen Milchpulver/Milchgranulat oder Frischmilch. Pulver oder Granulat sind deutlich hygienischer in der Handhabung und machen geschmacklich kaum noch einen Unterschied zur Frischmilch. Falls Sie in Ihrer Cafeteria jedoch allerhöchste Qualität in der Kaffeezubereitung bieten möchten, können Sie auch zu Frischmilch greifen.

Festwasser oder Wassertank?

Haben Sie in Ihrer Cafeteria die Möglichkeit, den Kaffeevollautomaten an einen Wasseranschluss anzuschließen oder möchten Sie lieber eine Maschine mit Wassertank kaufen? Ein Festwasseranschluss ist hygienischer, geringer im Aufwand (kein Nachfüllen nötig) und die tägliche Pflegespülung hält die Leitungen sauber. Dazu muss jedoch an passender Stelle in der Cafeteria ein Wasseranschluss vorhanden sein. Eine Maschine mit Wassertank muss häufiger nachgefüllt werden, kann jedoch unabhängig von Wasseranschlüssen überall aufgestellt werden.

Die richtige Zahlweise

Zuletzt ist noch zu entscheiden, ob Ihre Cafeteria-Mitarbeiter den Kaffeeautomaten bedienen oder ob der Gast selbst den Kaffee zubereitet. Im zweiten Fall empfiehlt sich ein Kaffeevollautomat mit Münzeinwurf, Münzprüfer und wahlweise Münzwechsler.

Starten Sie jetzt Ihre Beratung!

Auf Basis Ihrer Angaben können wir Ihnen ein erstes Angebot kalkulieren. So finden wir den richtigen Kaffeevollautomaten für Ihre Zwecke!

Schritt 1/3: Ihre Getränke

Zuerst sollten Sie sich Gedanken darüber machen, welche Getränke Sie mit Ihrem Kaffeevollautomaten anbieten möchten.

Schritt 2/3: Ihr Bedarf

Die tägliche Tassenmenge ist maßgebend für die Größe Ihres Kaffeevollautomaten.

Schritt 3/3: Ihre Kontaktdaten

Damit wir Ihnen ein Angebot zukommen lassen können, benötigen wir noch ein paar Kontaktdaten.

  • Schritt 1/3: Ihre Getränke
  • Schritt 2/3: Ihr Bedarf
  • Schritt 3/3: Ihre Kontaktdaten

Welche Getränke möchten Sie anbieten?

Wie viele Tassen werden täglich voraussichtlich konsumiert?

Wie können wir Sie erreichen?

Name/Ansprechpartner

Firma

Telefon

E-Mail

Datenschutz