Ihr Forschungsinstitut soll um einen Kaffeevollautomaten bereichert werden? Bei uns erhalten Sie die beste Beratung zur Anschaffung. Wir helfen Ihnen, den richtigen Automaten zu finden, aufzustellen und zu pflegen. Hier geben wir Ihnen schon mal ein paar Denkanstöße zu Fragen, die sie sich beim Kauf eines Kaffeevollautomaten stellen sollten.

Wie groß soll der Automat sein?

Am besten lässt sich das in der Menge der täglich gezogenen Tassen sagen. Für ein kleines Institut, in dem täglich nur etwa 15-20 Tassen Kaffee oder andere Heißgetränke konsumiert werden, kommt ein anderer Automat infrage als für ein großes Institut mit über 100 täglichen Tassen.

Wie groß DARF der Automat sein?

Überlegen Sie sich, wo im Institut der Automat aufgestellt werden soll, und messen Sie den vorhandenen Platz genau aus, damit es nachher keine bösen Überraschungen gibt. Messen Sie die Tiefe, Breite und die Höhe. Bei der Standortauswahl ist weiterhin zu bedenken, dass Sie einen Leitungswasseranschluss brauchen, sollten Sie sich für einen Automaten mit Festwasserbetrieb entscheiden.

Welche Getränke soll der Kaffeevollautomat ausgeben?

Vielleicht reicht für Ihr Forschungsinstitut ein reiner Kaffeeautomat, vielleicht möchten Sie den Mitarbeitern aber auch mehr bieten können. Neben den reinen Kaffeespezialitäten gibt es auch die Möglichkeit, Milchkaffeegetränke wie Cappuccino und Latte Macchiato zu programmieren. In diesem Fall benötigen Sie einen Kaffeevollautomaten, der auch die Milch beisteuert, in der Umgebung eines Institutes am besten aus Milchpulver oder -granulat. Auch Kakao ist mit vielen Automaten möglich, sowie Tee oder heißes Wasser für Tee, Vanillemilch oder sogar Suppen.

Braucht der Automat einen Münzeinwurf?

Sofern Sie den Kaffee und die anderen Heißgetränke nicht kostenlos anbieten möchten, und der Automat nicht in der Mensa oder der Cafeteria des Instituts steht und dort von Servicekräften bedient wird, werden Sie um einen Münzeinwurf am Automaten nicht drumherum kommen. Im Normalfall besteht der Münzeinwurf aus Münzprüfer (für die Prüfung der Münzen auf Echtheit) und Münzwechsler (für die Ausgabe des korrekten Wechselgelds). Es besteht auch die Möglichkeit, ein Zahlsystem einzubauen, welches zum Beispiel zwischen Mitarbeitern des Instituts und Besuchern unterscheidet, sodass die Mitarbeiter den Kaffee kostenlos erhalten können und die Besucher zur Kasse gebeten werden.

Füllen Sie für weitere Informationen einfach das Formular auf dieser Seite aus oder rufen Sie uns an. Wir helfen Ihnen gerne dabei, den passenden Kaffeevollautomaten für Ihr Institut zu finden.

Starten Sie jetzt Ihre Beratung!

Auf Basis Ihrer Angaben können wir Ihnen ein erstes Angebot kalkulieren. So finden wir den richtigen Kaffeevollautomaten für Ihre Zwecke!

Schritt 1/3: Ihre Getränke

Zuerst sollten Sie sich Gedanken darüber machen, welche Getränke Sie mit Ihrem Kaffeevollautomaten anbieten möchten.

Schritt 2/3: Ihr Bedarf

Die tägliche Tassenmenge ist maßgebend für die Größe Ihres Kaffeevollautomaten.

Schritt 3/3: Ihre Kontaktdaten

Damit wir Ihnen ein Angebot zukommen lassen können, benötigen wir noch ein paar Kontaktdaten.

  • Schritt 1/3: Ihre Getränke
  • Schritt 2/3: Ihr Bedarf
  • Schritt 3/3: Ihre Kontaktdaten

Welche Getränke möchten Sie anbieten?

Wie viele Tassen werden täglich voraussichtlich konsumiert?

Wie können wir Sie erreichen?

Name/Ansprechpartner

Firma

Telefon

E-Mail

Datenschutz